KULTURBOGEN
event- & musikwerkstatt

Stargast 2018: David Arnsperger







David Arnsperger wuchs in Freiburg im Breisgau auf. Erste Bühnenerfahrung sammelte er während seiner Schulzeit im Zirkus Harlekin und am Theater Freiburg.

Nach dem Abitur mit Schwerpunkt Musik zog David Arnsperger zum Studium nach Berlin, wo er an der Universität der Künste im Studiengang Musical/Show u.a. von Prof. Ute Becker und Prof. Peter Kock ausgebildet wurde. 2007 bestand er sein Diplom mit Auszeichnung.

Zur Weiterentwicklung seiner stimmlichen Quali-täten absolvierte er anschließend ebenfalls an der Universität der Künste ein weiteres Studium im Fach Gesang/ Musiktheater bei Prof. Ute Trekel-Burckhardt, welches er 2010 mit einem Bachelor of Music abschloss.

Zahlreiche Wettbewerbe konnte David Arnsper-ger für sich entscheiden: Er gewann den 1. Preis im Haupt-wettbewerb Musical beim 34. Bundeswettbewerb Gesang 2005. Darauf folgte 2006 der 1. Platz bei der WestLB Sommerakademie in Form eines Stipendiums für die Royal Academy of Music in London, wo er bei Mary Hammond und David White studierte. 2010 konnte er schließlich in den USA überzeugen und ersang sich den 2. Preis bei der Lotte Lenya Competition der Kurt Weill Foundation in New York.

Auf der Bühne war David Arnsperger bereits in verschiedensten Produktionen im Musical- und Opern-bereich zu erleben, so z.B. als Zettel in EIN SOMMER-NACHTSTRAUM von B. Britten (Regie: Helen Malkowsky), als Mozart in MOZART UnGENIErt (Regie: Karoline Gruber), als Don Alfonso in COSI FAN TUTTE (Regie: Christoph Hagel) im E-Werk Berlin, als Hippolyte in IRMA LA DOUCE (Regie: Andreas Gergen) in der Tribüne Berlin und als Ché Guevara in EVITA (Regie: Peter Zeug) am Theater Hagen. Bereits dreimal war er beim Kurt-Weill-Fest Dessau zu Gast: Mit einer Brecht-Liedperformance, einem Soloprogramm und in einer Opern-Partie. Von September 2011 bis Juli 2012 spielte er in der deutsch-sprachigen Tourneeproduktion des Musicals CATS (Regie: Trevor Nunn) den Munkustrap, im Frühjahr 2013 die Rolle des Joe Gillis in SUNSET BOULEVARD (Regie: Patrick Schlösser) am Stadttheater Klagenfurt. Im Sommer 2013 war er als Rocky (cv.) in ROCKY – Das Musical (Regie: Alex Timbers) im Operettenhaus in Hamburg zu sehen. Von Dezember 2013 bis August 2015 spielte David Arnsperger das alternierende Phantom in der Neuins-zenierung von DAS PHANTOM DER OPER (Regie: Harold Prince) im Theater Neue Flora in Hamburg sowie im Früh-jahr 2014 die Titelrolle im Musical JEKYLL & HYDE (Regie: Patrick Schlösser) am Staatstheater Kassel.

Im Herbst 2015 übernahm David Arnsperger die Rolle des SWEENEY TODD (Regie: James Brining) in dem gleichnamigen Musicalthriller an der Welsh National Opera. Im Sommerhalbjahr 2016 setzte er erneut in DAS PHANTOM DER OPER die Maske auf, diesmal als Erstbesetzung im Metronom Theater Oberhausen. Im Frühjahr und Herbst 2017 verkörperte David Arnsperger die Hauptrolle im Musical DRACULA (Regie: Ivan Alboresi) am Theater Nordhausen, während er im Sommer bei den Bad Hersfeld Festspielen im Musical TITANIC (Regie: Stefan Huber) den Heizer Frederick Barrett spielte. Ab Dezember 2017 ist David Arnsperger in der Rolle des Samuel Cooper in der deutschsprachigen Erstaufführung von Kurt Weills LOVE LIFE (Regie: Joan Anton Rechi) am Theater Freiburg zu sehen. Gleichzeitig spielt er in Roman Polanskis Musical TANZ DER VAMPIRE (Stage Enter-tainment Tour) die Rolle des Grafen von Krolock. Im Februar 2018 debütierte David Arnsperger mit der Rolle des Viktorian Silvius in Oscar Straus‘ DIE PERLEN DER CLEOPATRA (Regie: Barrie Kosky) an der Komischen Oper Berlin.

Durch regelmäßige Coachings und Meisterkurse entwickelt sich der vielseitige Bariton ständig weiter. Seine Lehrer waren u.a. Hanno Müller-Brachmann, Siegfried Lorenz, Michael Hampe, Jason Robert Brown und André Eisermann. Stimmlich und schauspielerisch wird David Arnsperger zurzeit von Kenneth Posey und Dagmar Manzel betreut.